Bericht „Taxi Times“

Was Positives aus dem Osten: In Dresden wurde ein zweistündiger Autokorso genehmigt. Sammelpunkt ist der Busparkplatz Ammonstraße, Beginn bereits um 7.30 Uhr. Anders als in den meisten anderen Städten mit Kundgebungen, Mahnwachen oder Autokorsos ist in der sächsischen Hauptstadt nicht der Taxiverband oder die örtliche Zentrale der Organisator, sondern die Interessenvertretung der Taxifahrer.
Die Dresdner Taxizentrale unterstützt dagegen organisatorisch alle Kolleginnen und Kollegen, die zur Hauptkundgebung nach Berlin fahren. In Sachsen haben die Kolleginnen und Kollegen nun also zwei Optionen. Oder beide, wenn man nach dem Autocorso staufrei in die Hauptstadt kommt (Start des wohl größten aller Taxikorsos ist dort um 12 Uhr).